HPU

Ist eine bekannte, vererbbare Stoffwechselstörung. Der Körper verwertet kein B6, Zink und Mangan. Dieses Nährstoffe sind für viele Stoffwechselvorgänge, wie z.B. viele Entgiftungsvorgänge sind gestört, wichtig und sollten Lebenslang ergänzt werden. Diese Störung lässt sich im Labor mit einer Urinprobe feststellen. Probematerial erhalten Sie bei mir. Für Ernährungsfragen bei HPU stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

HPU steht für: Hämopyrrollaktamurie, bitte nich zu verwechseln mit KPU (Krytopyrrolurie). Ein spezialisiertes Labor gibt es in Holland. 

 

Therapeuten oder Heilpraktiker die sich mit der HPU auskennen habe ich in meinem Therapeutenverzeichnis aufgenommen und können gerne telefonisch, per Email oder persönlich erfragt werden.